Porträt Otto Nijenhuis

Der Kochberuf hat Otto Nijenhuis mit der Muttermilch eingesogen. Als Kind half er den Eltern in ihrem Restaurant. Indem er auf einer Kiste stand, backte er die ersten hausgemachten Fritten und einige Jahre später machte er sein erstes Eis. So entstand die Liebe zu diesem kreativen Beruf.    

Er findet es denn auch wichtig sich mit der Suche nach neuen Gerichten, Produkten und Zubereitungsweisen zu beschäftigen. Alles nur um die Gäste zu verwöhnen. Und die Arbeit mit den schönsten und frischesten Produkten findet er dabei sehr wichtig.  

Wenn man ihn fragt nach seiner Kochphilosophie, dann antwortet er: „Alles, was man tut, soll man gut tun, mit Gefühl und mit dem Streben nach Perfektion. Man soll das Produkt jederzeit in Ehren halten, es soll erkennbar bleiben und man soll nicht zu viele Geschmacke durcheinander verwenden.   
Und dabei immer die Saisonen in Ehren halten.      

Er sieht sich selber als ein kreativer Chef mit Respekt vor der klassischen Küche und dem Produkt, dabei benutzt er eventuell moderne Einflüsse und Techniken. Er ist immer auf der Suche nach dem ehrlichen Geschmack und richtet seine Aufmerksamkeit auf die richtigen Zubereitungsweisen.  

Otto Nijenhuis arbeitet täglich mit einer großen Anzahl Zutaten, aber Lamm aus dem „Geuldal“ und Langoustinen haben seine Vorliebe. Er hat zugleich eine Passion für vergessene Gemüse und biologische Zutaten. In seiner Küche verwendet man so viel wie möglich Produkte aus dem Obstgarten vom Château St. Gerlach und natürlich aus der Region.  

Ein Gericht, worauf er stolz ist, ist ein Gericht mit frischem Aal, ein Beispiel von einem vergessenen Produkt, womit fast keiner mehr arbeitet.   Außerdem ist Lammfleisch nach wie vor eine von Ottos Spezialitäten.Über seine Herausforderung oder das Ziel, das er mit Restaurant Château St. Gerlach erreichen möchte, sagt er selber: „Ich strebe mit dem Château St. Gerlach nach einem höheren Niveau für unser Restaurant und auch bei den luxuriöseren Diners für größeren Gruppen.    

Curriculum Vitae
Laufbahn:
1978 – 1979            Hotel-Restaurant Avenarius in Ruurlo als Kochlehrling
1979 – 1981            Restaurant de Echoput, Relais Gourmand in Apeldoorn
                              als Kochlehrling
1981 – 1983            Restaurant de Hoefslag, Relais Gourmand in Bosch en
                              Duin als Chef de Partie
1983 – 1984            Restaurant Scholtenshof, Relais Gourmand in Stevoort 
1984 – 2003            Hotel-Restaurant Prinses Juliana in Valkenburg a/d Geul 
                              ab 1. Juni 1990 als Küchenchef
2003 – 2004            Le Grand Restaurant in Lüttich als Küchenchef
2004                       Restaurant Château St. Gerlach
1990                       Meisterkoch-Prüfung bestanden  

Praktiken:
1986                    Restaurant Comme chez Soi in Brussel
1986                    Restaurant l’Aubergine in München
1987                    Restaurant Stucki Bruderholz in Basel
1987                    Restaurant Jamin in Parijs
1989                    Restaurant l’Espérance in Saint Père sous Vézelay
1990                    Hotel-Restaurant Troisgros in Roanne
1993                    Restaurant Le Crocodile in Strasbourg
Reservieren

Möchten Sie einen Tisch reservieren? Nehmen Sie bitte Kontakt auf über +31 (0)43 608 88 88, oder füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus (min. 24 Stunden im Voraus). Beachten Sie bitte: Die Reservierung ist erst verbindlich nach einer Bestätigung unsererseits.

Persoonsgegevens
Telefonnummer
Email-Adresse
Restaurant
aantal
kinderen
Besonderheiten

Felder mit einem * müssen ausgefüllt sein